Archiv für Januar 2012

13. + 18.02.2012 Alle nach Dresden

Die Zeichen stehen auf: Kein Nazigroßaufmarsch am 18.02.2012 in Dresden. Dennoch bedeutet das nicht: Rein in den Sessel und Füße hoch. Wir rufen weiterhin dazu auf nach Dresden zu fahren.
Inwieweit JLO, NPD und Freie Kräfte es noch schaffen werden auch am 18.02.2012 größere Gruppen der Ewiggestrigen nach Dresden zu bekommen, kann zur Zeit nur ins Spekulative gesetzt werden, doch so lange die Karre definitiv nicht auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet ist, werden wir alles daran setzen, dieses Ziel zu erlangen.

Weiterhin werden wir am 18.02.2012 ein klares Zeichen gegen die Kriminalisierung antifaschistischer Strukturen setzen. In einem Land indem der sächsische Innenminister glaubt, „Antifaschismus sei keine Lösung“, sächsische Richter Nazis als „schützenswerte Minderheit“ betiteln, die NSU jahrelang untertauchen kann und gleichzeitig Antifaschist_innen nach §129 belangt werden sollen, eine Funkzellenüberwachung eingerichtet wird, Wohnungen überfallen werden, IMSI-Catcher eingesetzt und Menschen verhaftet werden, in so einem Land muss immer wieder gezeigt werden, wie wichtig antifaschistische Arbeit und wie groß unsere Solidarität mit den betroffenen Menschen ist.

Antifaschismus hört nicht beim Desaster bereiten auf der Straße auf!
Kampf auf allen Ebenen – Nie wieder Faschismus!

Tickerseite

28.01.2012 Pinneberg

In der Küche der Gerüchte wird gerade ein Süppchen gekocht, welches besagt, dass die Nazis der NPD am morgigen Samstag in der Pinneberger Innenstadt versuchen wollen einen Stand aufzuklappen. Vermutliche Uhrzeit zwischen 10 und 11 Uhr.

01.05.2012 Nazidemo in Neumünster

Am internationalen Kampftag der Arbeiter_innen, hat die NPD einen Aufmarsch in Neumünster angemeldet. Es kann davon ausgegangen werden, dass dieser Aufmarsch die Zentrale Wahlkampfaktion zur S-H Landtagswahl darstellen soll. Mehr Infos demnächst.
Mobilisiert und organisiert euch – Den Naziaufmarsch in Neumünster stoppen!

14.01.2012 Lager Nostorf/Horst (MV) dichtmachen!

Am 14.01.2012 findet am Flüchtlingslager in Nostorf/Horst (MV) eine Kundgebung gegen die menschenverachtende Scheiße dort statt.

Nachfolgend der einleitende Artikel vom Flüchtlingsrat:

Für ein Leben OHNE Grenzen, Zäune und Lager!

Seit 2006 nutzt Hamburg das Lager Nostorf/Horst in MV als Erstaufnahmeeinrichtung für die in Hamburg ankommenden Flüchtlinge.
Der Vertrag zwischen HH und MV wurde zwar zum September 2012 gekündigt, aber erneute Verhandlungen von Seiten des SPD Senats zur Weiterführung sind im Gespräch.
Das fällt noch hinter die rigide Flüchtlingspolitik des schwarzgrünen Vorgängersenats zurück und ist ein Skandal.
hier geht es weiter….

Kein Mensch ist Illegal – Lager abschaffen – 14.01.2012 – 12 Uhr Horst (MV)